Bekanntmachungen

Mi 15.04.

AMTLICHES/INFO: Neue Meldungen - COVID 19 / CORONA

25.03.20: Lesen Sie HIER den aktuellen Bürgerbrief von Bürgermeister Dr. Korell.

 

23.03.20: Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder fassten am 22. März 2020 folgenden Beschluss.

Die rasante Verbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) in den vergangenen Tagen in Deutschland ist besorgniserregend. Wir müssen alles dafür tun, um einen unkontrollierten Anstieg der Fallzahlen zu verhindern und unser Gesundheitssystem leistungsfähig zu halten. Dafür ist die Reduzierung von Kontakten entscheidend.

Deshalb gelten ab sofort auch in Gersfeld und Ebersburg folgende Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte:

I. Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.

II. In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich, zu anderen als den unter I. genannten Personen ein Mindestabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.

III. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet.

IV. Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Teilnahme an Sitzungen, erforderlichen Terminen und Prüfungen, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft sowie andere notwendige Tätigkeiten bleiben selbstverständlich weiter möglich.

V. Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen sind angesichts der ernsten Lage in unserem Land inakzeptabel. Verstöße gegen die Kontakt-Beschränkungen sollen von den
Ordnungsbehörden und der Polizei überwacht und bei Zuwiderhandlungen sanktioniert werden.

VI. Gastronomiebetriebe werden geschlossen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause.

VII. Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseure, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen, weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe unabdingbar ist. Medizinisch notwendige Behandlungen bleiben weiter möglich.

VIII. In allen Betrieben und insbesondere solchen mit Publikumsverkehr ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter und Besucher umzusetzen.

IX. Diese Maßnahmen sollen eine Geltungsdauer von mindestens zwei Wochen haben.


Bund und Länder sind sich darüber im Klaren, dass es sich um sehr einschneidende Maßnahmen handelt. Aber sie sind notwendig und sie sind mit Blick auf das zu schützende Rechtsgut der Gesundheit der Bevölkerung verhältnismäßig.

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder danken insbesondere den Beschäftigten im Gesundheitssystem, im öffentlichen Dienst und in den Branchen, die das tägliche Leben aufrecht erhalten sowie allen Bürgerinnen und Bürgern für ihr Verantwortungsbewusstsein und ihre Bereitschaft, sich an diese Regeln zu halten, um die Verbreitung des Coronavirus weiter zu verlangsamen.

XXXX

Dementsprechend sind die Stadtverwaltung inkl. Bauhof und Wertstoffhof, Bürgerhäuser, Wildpark, Bücherei, Gute Stube und Jugendtreff weiterhin geschlossen. Der Besuch der Spielplätze und Sporteinrichtungen ist gesperrt. Telefonzentrale: 06654-17-0 // Bürgerbüro: 06654-17-30 und -17-32 //Standesamt: 06654-17-41

Wenn Sie den Verdacht haben, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben, Sie Kontakt zu infizierten Personen hatten, oder aus einem Risikogebiet kommen, vermeiden Sie bitte alle unnötigen persönlichen Kontakte! Bleiben Sie zuhause, kontaktieren Sie mit Hinweis auf einen Corona-Verdacht und zur Absprache weiterer Schritte unverzüglich den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 und anschließend telefonisch Ihren Arbeitgeber.
Gehen Sie bitte nicht zum einkaufen, oder an andere Orte, an denen sich mehrere Personen aufhalten!

 

Für alle anderen Personen gilt weiterhin:

Vermeiden Sie alle unnötigen Begegnungen. Wenn Begegnungen nicht vermeidbar sind, achten Sie auf einen Abstand von mindestens 1,5 Meter zu Ihrem Gegenüber und halten Sie sich an folgende allgemeine Verhaltensregeln zum Schutz vor Grippe oder Atemwegsinfektionen:

  • Verzichten Sie bei Begrüßung und Verabschiedung auf Händedruck, Umarmung o.ä.
  • Niesen und husten Sie in die Armbeuge, nicht in die Hand
  • Waschen Sie sich gründlich und regelmäßig die Hände
  • Verwenden Sie Einmaltaschentücher und entsorgen Sie diese nach jedem Gebrauch (am besten in geschlossene Mülleimer)
  • Berühren Sie nicht mit den Händen die Nasen-, Mund-und Augenschleimhaut (zum Beispiel nach Festhalten an Griffen in Bahnen/Bussen oder Benutzen von Türgriffen, die von vielen angefasst werden)
  • Benutzen Sie grundsätzlich eigene Gläser und Besteck.

 

UNTERSTÜTZUNGSANGEBOTE:

  • Älteren oder gesundheitlich beeinträchtigten Personen bietet der Verein Miteinander Füreinander Oberes Fuldatal die Vermittlung von kurzfristigen Hilfen an. HIER gelangen Sie zu den entsprechenden Kontaktinformationen.
  • Folgende Mitarbeiterinnen der Guten Stube Gersfeld bieten Unterstützung im Quarantäne-Fall: Gülselin (0176-58072606) und Sabine (0175-5275232)
  • einige Geschäfte, wie z.B. Schönes bei Baiers in Gersfeld, bieten einen Lieferdienst an, damit Sie in der aktuellen Situation nicht aus dem Haus müssen. Fragen Sie am besten die jeweiligen für Sie relevanten Geschäfte telefonisch an!

 

Weiterführende Links:

4. Verordnung zur Bekämpfung des Corona Virus (17. März)

Leitlinien der Bundesregierung (17. März)

Mitteilungen von Bürgermeister Korell und Informationen der Stadt Gersfeld zum Corona Virus

HIER erhalten Sie Hinweise zu COVID 19 und Infektionsschutzmaßnahmen des Robert Koch Institutes mit Bitte um Beachtung.

Bitte klicken Sie HIER für aktuelle Infos und Verhaltensempfehlungen zum Corona Virus des Kreisgesundheitsamtes.

Weiterführende Informationen rund um das Corona Virus im Land Hessen erhalten Sie auch HIER.

Mo 06.04.

INFO: "MeinOrt"-App für neueste Meldungen aus dem Rathaus Ebersburg

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit einigen Tagen läuft der Aufbau einer App, über die die Gemeinde Ebersburg zusätzlich zu Mitteilungsblatt, Homepage, Tageszeitung u. a. aktuelle Meldungen der Gemeinde, Vereinsnachrichten, Kirchen- und Schulnachrichten, Gremiensitzungen usw. den Einwohnern zur Verfügung stellen will.

Auch wenn aktuell noch einige Funktionen fehlen möchten wir in der derzeitigen Situation dennoch bereits für ihre Installation und Nutzung werben, damit wir auf diesem Wege auch kurzfristig Maßnahmen an Sie kommunizieren können.

Bitte machen Sie diese Information auch in Ihrem Bekanntenkreis / Verein usw. bekannt. DANKE!

Die App „meinOrt“  finden Sie im GooglePlayStore und im AppleAppStore

Apple: https://apps.apple.com/de/app/meinort/id1497945087

Google: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.voidmod.meinort

Es wird zu ggb. Zeit noch weitere Infos – insbesondere an die Vereine, Gruppen usw. – geben, wenn wir die derzeitige Phase übersanden haben. Bleiben Sie alle gesund !

gez. Bürgermeisterin Brigitte Kram

Fr 03.04.

Miteinander-Füreinander Oberes Fuldatal e.V. vermittelt Nachbarschaftshilfe

Ort: Ebersburg - Gersfeld - Ehrenberg

Aufgrund der aktuellen Infektionsgefahr mit dem neuen Coronavirus wird älteren oder gesundheitlich beeinträchtigten Personen derzeit zu möglichst wenig sozialen Kontakten geraten, um ein Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten. Damit sich diese Personen dennoch ausreichend mit frischen Lebensmitteln versorgen können, bietet der Verein die Vermittlung von kurzfristigen Hilfen an.

Melden können sich alle Hilfesuchenden aus den zugehörigen Kommunen, auch Personen, die bisher noch nicht die Vermittlung des Vereins in Anspruch genommen haben. Wer Möglichkeiten hat und nachbarschaftliche Unterstützung anbieten kann, soll sich ebenso bei der Koordinatorin des Vereins melden. Frau Kirchner ist täglich von Montag bis Freitag erreichbar und bringt Helfende und Hilfsbedürftige in Ebersburg, Gersfeld und Ehrenberg kostenfrei zusammen.

Kontakt: (066 54) 91 75 090 (auch Anrufbeantworter) oder mobil (01 51) 41 41 27 15 (auch WhatsApp), info@mit-und-fuer.de

Internet: www.mit-und-fuer.de

Do 02.04.

Gute Stube bietet Unterstützung bei häuslicher Quarantäne

Von häuslicher Quarantäne betroffene Bürgerinnen und Bürger finden bei folgenden Ansprechpartnerinnen der Guten Stube Gersfeld Hilfe und praktische Unterstützung:

Gülselin: 0176-58072606

Sabine: 0175-5275232

 

HIER finden Sie die Empfehlungen des DRK für Menschen, die in Quarantäne geschickt worden sind.

 

Was tun wenn ich den Verdacht habe mich mit dem Corona Virus angesteckt zu haben?

Bleiben Sie zuhause! Melden Sie sich mit dem Hinweis auf den Corona Verdacht telefonisch bei Ihrem Arbeitgeber und kontaktieren Sie zur Absprache weiterer Schritte unverzüglich den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117.

Was tun wenn ich (noch) keine Symptome habe, jedoch persönlichen Kontakt hatte zu einer Person bei der der Virus nachgewiesen wurde? Was tun wenn ich (noch) keine Symptome habe, jedoch aus einem Risikogebiet zurückgekehrt bin?

Bleiben Sie zuhause! Bitte informieren Sie Ihren Arbeitgeber telefonisch oder digital unverzüglich nach Kontakt oder Rückkehr aus dem gefährdeten Gebiet. Kontaktieren Sie zur Absprache weiterer Schritte unverzüglich den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117.

Die Liste der Risikogebiete wird kontinuierlich angepasst und vom Robert-Koch-Institut veröffentlicht: HIER gelangen Sie zur Liste der Risikogebiete.

Fr 20.03.

Gottesdienste & Veranstaltungen vorerst abgesagt (Kirchengemeinden)

Die Evangelisch Lutherische Kirchengemeinde Gersfeld und die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Hettenhausen geben bekannt, dass entsprechend aktueller landeskirchlicher Empfehlungen mit Blick auf die Eindämmung des Corona Virus alle Gottesdienste und Veranstaltungen leider vorerst abgesagt sind.

HIER gelangen Sie zur Homepage der Kirchengemeinde Gersfeld mit den aktuellen Informationen von Herrn Pfarrer Wachter und Herrn 1. Vorsitzenden Günther.

Das Pfarramt ist unter der Telefonnummer 06654-278 oder per Email: pfarramt1.gersfeld@ekkw.de für Sie erreichbar.

HIER gelangen Sie zur Homepage der Kirchengemeinde Hettenhausen mit den aktuellen Informationen von Herrn Pfarrer Müller.

Das Pfarramt ist unter der Telefonnummer 06656-307 oder per Email: pfarramt.hettenhausen@ekkw.de für Sie erreichbar.

 

Auch die Gottesdienste und Veranstaltungen der katholischen Kirchengemeinden im Oberen Fuldatal wurden vorerst bis einschließlich 3. April abgesagt.

Herrn Pfarrer Schmitt für die Pfarrgemeinden St. Bonifatius Weyhers, St. Kilian Ried und Mariä Heimsuchung Ebersberg erreichen Sie telefonisch unter 06656-342.
(Der Anrufbeantworter ist immer eingeschaltet. Im Notfall können Sie auch unter den Nummern 06656-5688 oder 06656-7908 Kontakt aufnehmen.) Per Email können Sie die Pfarrämter unter sankt-bonifatius-weyhers@pfarrei.bistum-fulda.de erreichen

Herrn Pfarrer Kovalevski für die Pfarrgemeinden St. Martin in Schmalnau und St. Jakobus Thalau erreichen Sie tefonisch unter 06656-38 4.
Per Email erreichen Sie die Pfarrämter unter sankt-martin-schmalnau@pfarrei.bistum-fulda.de oder sankt-jakobus-thalau@pfarrei.bistum-fulda.de.

Herrn Pfarrer Dauer für die Pfarrei Gersfeld und Filialgemeinde "St. Wendelinus" Wachtküppel erreichen Sie telefonisch unter 06654-272.
Per Email erreichen Sie das Pfarramt unter pfarrei.gersfeld@t-online.de .

Lesen Sie HIER das aktuelle Schreiben mit weiteren Informationen von Herrn Pfarrer Dauner an die kath. Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt.

 

So 15.03.

INFO: Veranstaltungen in der "Guten Stube Gersfeld" vorerst abgesagt

Aus gegebenem Anlass hat sich das Team der Guten Stube Gersfeld heute dazu entschlossen, sich den Corona-Vorsichtsmaßnahmen anzuschließen und alle öffentlichen Veranstaltungen in der Guten Stube vorerst abzusagen. Wann und wie wieder gestartet wird, ist noch nicht klar. Nach Möglichkeit soll es nach den Osterferien wieder weitergehen. Die jetzt ausfallenden Angebote sollen nachgeholt werden.

Weiterhin bestehen bleibt aber erst einmal das Beratungsangebot.

das GuteStubeTeam

Sa 14.03.

INFO: TVG Gersfeld und SKG stellen vorerst Übungsstunden ein

Aufgrund der aktuellen Situation um das Corona Virus hat der Vorstand des TVG einstimmig beschlossen alle Übungsstunden des Vereins bis auf Weiteres einzustellen.

Gleiches gilt für die SKG - Abteilung Ski Nordisch.

Die Vereine bitten um Verständnis.

Fr 06.03.

AUFRUF: Mitmachen beim Tag des Offenen Gartens in der Rhön

Wir suchen Sie:
begeisterte Gärtner/innen,die ihre Gartenleidenschaft mit anderen teilen möchten. Jeder Garten, ob groß oder klein, hat seinen eigenen Charakter und Charme, besondere
Schwerpunkte, Besonderheiten an Gestaltungsmerkmalen, Pflanzen und Dekoration, Sitzplätzen und Rückzugsorte.

Wir freuen uns auf sie!

Kontakt:
Eva-Maria Nüdling-Müller: 0172/5437885
Sabine Schneider: 0170/9811404
Biosphärenreservat Rhön: 06654/96120

Bitte klicken Sie HIER für das Veranstaltungsplakat "Tag des Offenen Gartens in der Rhön" am Sonntag 07.06.2020 von 12:00-18:00 Uhr.

Rhöner Gärten e.V.

Foto: Gerhard Gellinger auf Pixabay
Mi 04.03.

INFO: Vorverkauf Jahreskarten Freibäder Gersfeld und Dalherda

Tragen Sie bei zum Erhalt der Freibäder in Gersfeld und Dalherda und sichern Sie sich zwischen 16.03. und 30.04.2020 eine vergünstigte Jahreskarte!

Vorverkaufsstellen:
Tourist-Info Gersfeld (Rhön) und für das Freibad Dalherda auch am Suppenfest am 25.04.2020

Mi 04.03.

INFO: Häckselaktion Gersfeld (Rhön)

Die Stadt Gersfeld (Rhön) führt auch in diesem Frühjahr wieder eine Häckselaktion durch.

Das Schnittgut kann zu folgenden Standorten gebracht werden:

Dalherda, Platz vor dem Bürgerhaus
(nur Baum-, Hecken- und Strauchschnitt)

Hettenhausen, Festplatz
bitte beachten - nur Teilbereich nutzbar -
(nur Baum, Hecken- und Strauchschnitt)

Gersfeld, Wertstoffhof, Schachener Straße
Öffnungszeiten:
mittwochs, 16:00-18:00 Uhr und
samstags, 10:00-13:00 Uhr

Zu den Standorten Dalherda und Hettenhausen kann das Schnittgut ab 07. März 2020 bis voraussichtlich Mitte April 2020 gebracht werden. Nach dieser Zeit ist eine Anlieferung nur noch zum Wertstoffhof der Stadt Gersfeld möglich.

Ende April soll das Schnittgut geschreddert werden.

Wir bitten um Kenntnisnahme.

Mi 04.03.

STELLENANGEBOT: Reinigungskräfte für das Freibad Gersfeld (Rhön)

Reinigungskräfte für das Freibad in Gersfeld (Rhön) für die Saison 2020 gesucht

Die Stadt Gersfeld (Rhön) sucht Reinigungskräfte für das Freibad

Beschäftigungsbeginn: Anfang/Mitte Mai 2020

Ende der Beschäftigung: Mitte September 2020

 

Die Reinigung soll jeweils morgens in der Zeit  ab 6:00 Uhr bis 9:30 Uhr oder abends ab 19:30 Uhr erfolgen.

Mehrere Arbeitnehmer/innen können sich den Job teilen!

Beschäftigungsumfang: Als Mini-Job oder sozialversicherungspflichtig! Es wird ein Stundenlohn von 11,38 € zuzüglich entsprechender Zuschläge gezahlt.

 

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Stadtverwaltung, Frau Boll-Mehler, Tel.  0 66 54 – 17 20

Gersfeld (Rhön), 04.03.2020
II/Bo

Mi 04.03.

INFO für gemeinnützige Vereine: Keine Gebühren für Transparenzregister

Keine Gebühren für Transparenzregister

Gute Nachrichten für gemeinnützige Vereine: Auf Antrag hin können sie künftig davon befreit werden, Gebühren für die Führung des Transparesnzregisters zu zahlen.

Das im Geldwäschegesetz verankerte Transparenzregister ist ein gesetzlich vorgeschriebenes Register, in das seit dem 1. Oktober 2017 die wirtschaftlich
Berechtigten von juristischen Personen des Privatrechts und eingetragenen Personengesellschaften einzutragen sind. Der Zweck des Registers besteht darin, jenseits (verschachtelter) juristischer Strukturen die natürlichen Personen kenntlich zu machen, die am Ende dieser Strukturen stehen. Dies soll dazu beitragen, den
Missbrauch von Vereinigungen und Rechtsgestaltungen zum Zweck der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu verhindern. Diese Melde-Eintragungspflicht gilt auch für gemeinnützige Vereine. Der Bundesanzeiger Verlag GmbH ist die registerführende Stelle und berechtigt, von allen meldepflichtigen Vereinigungen für
die Führung des Transparenzregisters eine Jahresgebühr von zurzeit 2,50 € zu erheben; die Eintragung selbst ist grundsätzlich für alle kostenfrei. Mit der Einführung des Transparenzregisters und der damit verbundenen Gebührenpflicht war somit eine weitere Belastung der in gemeinnützigen Vereinen ehrenamtlich Tätigen
geschaffen. Nunmehr ist zum 1.1.2020 die Änderung in Kraft getreten, dass Vereinigungen, die steuerbegünstigte Zwecke der §§ 52 bis 54 der Abgabenordnung (wie bspw. Sportvereine) verfolgen, auf Antrag von der Erhebung der Jahresgebühr des Transparenzregisters befreit werden, sofern sie die steuerbegünstigten
Zwecke mittels Bescheinigung des zuständigen Finanzamtes nachweisen würden.

Die Befreiung ist jährlich zu beantragen. www.transparenzregister.de

Di 03.03.

AUSBILDUNGSPLÄTZE: MineralBrunnen Rhönsprudel Egon Schindel GmbH

Ort: Ebersbug-Weyhers

Mit über 300 Mitarbeitern ist RhönSprudel einer der führenden Arbeitgeber und ein begehrter Ausbildungsbetrieb in der Rhön. Als Unternehmen, das der Region stark verbunden ist, freuen wir uns über Bewerbungen von jungen, motivierten Menschen aus der näheren Umgebung.

Wenn du also an einer soliden, attraktiven Ausbildung und einem anspruchsvollen und facettenreichen Arbeitsumfeld interessiert bist, dann bist du hier genau richtig!

Alle Infos und Kontakte unter: https://www.rhoensprudel.de/karriere/ausbildung/

Fr 28.02.

INFO: Gleisbauarbeiten an der Rhönbahnstrecke

Gleiserneuerung auf der Strecke 3824 Fulda - Gersfeld (Rhön)
in den Streckenabschnitten Fulda - Lütter und Lütter - Gersfeld (Rhön)

Die Deutsche Bahn beabsichtigt in der Zeit 23.03. - 30.04.2020 in den oben genannten Streckenabschnitten erforderliche gleisbauarbeiten durchzuführen.

Detailierte Informationen zu Streckensprerrungen und Schienenersatzverkehr finden Sie HIER.

 

Fr 21.02.

AMTLICHES: Öffentliche Abgabemahnung Stadt Gersfeld

Bitte klicken Sie HIER für die öffentliche Abgabemahnung für Steuern und Abgaben für das 1. Quartal 2020 der Stadtverwaltung Gersfeld (Rhön).

Die Beitreibung der Rückstände beginnt ab dem 9. März 2020.