Termine

Mo 29.06.
19:00 Uhr

Männergymnastik (TVG 1863)

Ort: Sporthalle der Rhönschule, Am Dammel 2, Gersfeld

Männergymnastik mit Angelika Gutermuth

immer montags von 19:00-20:00 Uhr (außer während den hessischen Schulferien)

Rückenschule / funktionelle Gymnastik / Skigymnastik / Ausdauertraining / seniorengerecht

Bei Interesse einfach zu den Trainingszeiten für ein "Schnuppertraining" vorbeikommen!

Für weitere Infos zu Angeboten des Turnvereins 1863 Gersfeld e.V.:
Ute Dupeire, Tel.: 06654-8229 oder ute.dupeire@t-online.de

Di 30.06.
09:00 Uhr

Smartes Frühstück - Jetzt per Videotelefonie (Mit&Für)

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen: Schließungen von Bildungseinrichtungen, Freizeiteinrichtungen, Geschäften oder Kirchen und besonders die Einschränkung der sozialen Kontakte. Einmal mehr zeigt sich, wie hilfreich digitale Dienste sein können, um in Zeiten wie dieser mit Angehörigen, Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben!

Wir führen jetzt das Smarte Frühstück digital durch und treffen uns per Videotelefonie!
Das nächste Treffen findet am Dienstag, 19. Mai 2020 ab 9 Uhr statt! Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Wer für die Teilnahme Unterstützung zur Einrichtung der Videotelefonie braucht, kann sich im Vorfeld telefonisch melden.

Ansprechpartnerin/ Kontakt: Miteinander-Füreinander Oberes Fuldatal e. V.
Susanne Beh (0 66 56) : 4 39 76 22, Mail aal-projekt@ebersburg.de

Di 30.06.
17:00 Uhr

Frauengymnastik (TVG 1863)

Ort: Outdoor. Treffpunkt: Vereinsturnhalle am Sportplatz, Jahnstraße 5, Gersfeld

Frauengymnastik mit Angelika Gutermuth

immer dienstags von 17:00-18:00 Uhr (während den hessischen Schulferien bitte anfragen)

Corona-bedingt findet derzeit ein Outdoor-Programm statt. Treffpunkt an der Turnhalle

Rückenschule / funktionelle Gymnastik / seniorengerecht

Bei Interesse bitte telefonische Rücksprache/Anmeldung!

Für weitere Infos zu Angeboten des Turnvereins 1863 Gersfeld e.V.:
Ute Dupeire, Tel.: 06654-8229 oder ute.dupeire@t-online.de

Sa 04.07.
19:00 Uhr

Gottestdienst in Gersfeld (Katholische Kirchengemeinde)

Ort: Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" Gersfeld

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 05.07.
08:30 Uhr

Frühmesse in der Kapelle am Wachtküppel (Kath. Kirchengemeinde)

Ort: "St. Wendelinus Kapelle", Wachtküppel

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 05.07.
10:00 Uhr

Gottestdienst in Gersfeld (Katholische Kirchengemeinde)

Ort: Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" Gersfeld

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 05.07.
10:30 Uhr

Gottesdienst in der Kapelle am Wachtküppel (Kath. Kirchengemeinde)

Ort: "St. Wendelinus Kapelle", Wachtküppel

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

 

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

Sa 11.07.
19:00 Uhr

Gottestdienst in Gersfeld (Katholische Kirchengemeinde)

Ort: Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" Gersfeld

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 12.07.
08:30 Uhr

Frühmesse in der Kapelle am Wachtküppel (Kath. Kirchengemeinde)

Ort: "St. Wendelinus Kapelle", Wachtküppel

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 12.07.
10:00 Uhr

Gottestdienst in Gersfeld (Katholische Kirchengemeinde)

Ort: Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" Gersfeld

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 12.07.
10:30 Uhr

Gottesdienst in der Kapelle am Wachtküppel (Kath. Kirchengemeinde)

Ort: "St. Wendelinus Kapelle", Wachtküppel

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

 

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

Sa 18.07.
19:00 Uhr

Gottestdienst in Gersfeld (Katholische Kirchengemeinde)

Ort: Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" Gersfeld

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 19.07.
08:30 Uhr

Frühmesse in der Kapelle am Wachtküppel (Kath. Kirchengemeinde)

Ort: "St. Wendelinus Kapelle", Wachtküppel

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 19.07.
10:00 Uhr

Gottestdienst in Gersfeld (Katholische Kirchengemeinde)

Ort: Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" Gersfeld

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 19.07.
10:30 Uhr

Gottesdienst in der Kapelle am Wachtküppel (Kath. Kirchengemeinde)

Ort: "St. Wendelinus Kapelle", Wachtküppel

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

 

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 19.07.
11:00 Uhr

Gersfelder Erlebnismarkt "Milch- und Honig" mit verkaufsoffenem Sonntag

Ort: Marktplatz Gersfeld

Gersfelder Erlebnismarkt "Milch- und Honig" mit verkaufsoffenem Sonntag

Rhöner Spezialitäten und Produkte aus eigener Herstellung, Handwerk, Mittagstisch, Kaffee und Rhöner Blechkuchen, Eisspezialitäten.

Sa 25.07.
19:00 Uhr

Gottestdienst in Gersfeld (Katholische Kirchengemeinde)

Ort: Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" Gersfeld

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 26.07.
08:30 Uhr

Frühmesse in der Kapelle am Wachtküppel (Kath. Kirchengemeinde)

Ort: "St. Wendelinus Kapelle", Wachtküppel

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 26.07.
10:00 Uhr

Gottestdienst in Gersfeld (Katholische Kirchengemeinde)

Ort: Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" Gersfeld

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 26.07.
10:30 Uhr

Gottesdienst in der Kapelle am Wachtküppel (Kath. Kirchengemeinde)

Ort: "St. Wendelinus Kapelle", Wachtküppel

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

 

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

Sa 01.08.
19:00 Uhr

Gottestdienst in Gersfeld (Katholische Kirchengemeinde)

Ort: Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" Gersfeld

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 02.08.
08:30 Uhr

Frühmesse in der Kapelle am Wachtküppel (Kath. Kirchengemeinde)

Ort: "St. Wendelinus Kapelle", Wachtküppel

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 02.08.
10:00 Uhr

Gottestdienst in Gersfeld (Katholische Kirchengemeinde)

Ort: Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" Gersfeld

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 02.08.
10:30 Uhr

Gottesdienst in der Kapelle am Wachtküppel (Kath. Kirchengemeinde)

Ort: "St. Wendelinus Kapelle", Wachtküppel

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

 

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

Sa 08.08.
19:00 Uhr

Gottestdienst in Gersfeld (Katholische Kirchengemeinde)

Ort: Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" Gersfeld

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 09.08.
08:30 Uhr

Frühmesse in der Kapelle am Wachtküppel (Kath. Kirchengemeinde)

Ort: "St. Wendelinus Kapelle", Wachtküppel

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 09.08.
10:00 Uhr

Gottestdienst in Gersfeld (Katholische Kirchengemeinde)

Ort: Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" Gersfeld

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 09.08.
10:30 Uhr

Gottesdienst in der Kapelle am Wachtküppel (Kath. Kirchengemeinde)

Ort: "St. Wendelinus Kapelle", Wachtküppel

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

 

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

Mo 10.08.
18:00 Uhr

Stadtbücherei Gersfeld geöffnet!!!

Ort: Stadtbücherei Gersfeld (Rhön, Brückenstraße 1

Liebe Nutzer unserer Bücherei,
die Gersfelder Stadtbücherei steht ab Freitag, 8. Mai dem Lesepublikum wieder zu den üblichen Öffnungszeiten zur Verfügung.

Allerdings sind strenge Sicherheitsvorgaben zu beachten:

  • Die Zahl der Besucher, die sich im Gebäude aufhalten dürfen, ist auf 3 begrenzt.
  • Pro Familie ist nur eine Person zugelassen.
  • Der Mindestabstand von 1,5 m gilt auch in der Bibliothek.
  • Außerdem muss im Gebäude ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
  • Kinder unter zehn Jahren sollen bis auf Weiteres nicht die Bücherei besuchen.
  • Ausgeliehene Medien sollen durch ein Elternteil abgegeben werden.

Um einen übermäßigen Andrang zu vermeiden, sind alle bereits ausgeliehenen Medien bis Freitag, 29. Mai ohne „Überziehungskosten“ zurückzugeben.

Eine Medienbestellung kann online über buecherei@gersfeld.de erfolgen.

Als registrierter Leser können Sie unter https://www.eopac.net/BGX430942 auch

  • Ihre Ausleihübersicht ansehen
  • Medien vormerken
  • Ausleihen verlängern

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns, Sie in der Bücherei zu begrüßen! Ihr Team der Stadtbücherei Gersfeld

 

ÖFFNUNGSZEITEN:

Die Stadtbücherei Gersfeld öffnet immer montags von 18:00 - 19:00 Uhr und freitags von 16:00 - 18:00 Uhr (außer gesetzliche Feiertage).

Die Beantragung eines Büchereiausweises und die Ausleihe von Medien ist kostenlos.

Mo 10.08.
19:00 Uhr

Pilates (TVG 1863)

Ort: Outdoor. Treffpunkt: Vereinsturnhalle am Sportplatz, Jahnstraße 5, Gersfeld

Pilates mit Ute Dupeire wieder gestartet

immer Montags von 19:00-20:00 Uhr (während den hessischen Schulferien bitte anfragen)

Corona-bedingt findet derzeit ein Outdoor-Programm statt. Treffpunkt an der Turnhalle

Übungen zur Kräftigung der Tiefenmuskulatur / Muskeldehnung / Förderung der Beweglichkeit - mit Elementen aus Tai Chi und Yoga.

Bei Interesse bitte telefonische Rücksprache/Anmeldung!

Für weitere Infos zu Angeboten des Turnvereins 1863 Gersfeld e.V.:
Ute Dupeire, Tel.: 06654-8229 oder ute.dupeire@t-online.de