Willkommen

Start 04|20

8 Projekte

Ermöglicht durch

0 h

Zeit

0

Unternehmen

0

Gesellschaft

Die Zukunftsstiftung Gersfeld-Ebersburg e.V. unterstützt lokale gemeinnützige Vereine und Einrichtungen, damit Servicelücken geschlossen werden können.

Jetzt mitmachen

Termine

Sa 04.07.
15:00 Uhr

Kunstausstellung in der Städtischen Galerie Gersfeld

Ort: Stadthalle, Schlossplatz 9, Gersfeld (Rhön)

101. Kunstausstellung in der Städtischen Galerie Gersfeld!

„Wir treiben’s bunt“ – Bilder, Skulpturen und Objekte der Künstlerinnen Edeltraud Mößmer und Anita Neumann

Auf den Tag genau 20 Jahre ist es her, dass die 1. Ausstellung am 11.06.2000 in der Städtischen Galerie Gersfeld eröffnet wurde. „Wir treiben’s bunt“ ist nunmehr bereits die 101. Ausstellung in der Galerie, die am 11.06.2020 begonnen hat!

Vom 11.06. bis zum 12. Juli 2020 zeigen die beiden Künstlerinnen Edeltraud Mößmer (Freigericht) und Anita Neumann (Bad Soden-Salmünster) Bilder,
Skulpturen und Objekte.

Das abwechslungsreiche Spektrum von Edeltraud Mößmer aus Freigericht reicht von Porträtbildern, Figürlichem über Landschaften bis zu abstrakten Motiven.
Viele Mal- und Bildhauertechniken beherrscht Anita Neumann – z.B. Mal-Techniken in Aquarell, Pastell, Acryl, Gouache und Öl sowie Bildhauerei in Holz und Stein. Frau
Neumann hat eine Dauerausstellung in Bad Soden Salmünster – www.atelierneumann. de

Die Ausstellung in der Galerie Gersfeld (Schloßplatz 9) ist Freitag bis Sonntag jeweils 15:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Die beiden Künstlerinnen werden größtenteils vor Ort sein, um Fragen der Besucher zu beantworten.

Tourist-Information Gersfeld, Tel.: 06654 1780, www.gersfeld.de

Sa 04.07.
19:00 Uhr

Gottestdienst in Gersfeld (Katholische Kirchengemeinde)

Ort: Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" Gersfeld

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 05.07.
08:30 Uhr

Frühmesse in der Kapelle am Wachtküppel (Kath. Kirchengemeinde)

Ort: "St. Wendelinus Kapelle", Wachtküppel

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 05.07.
09:30 Uhr

Gottesdienst (Ev.-luth. Kirchengemeinde Gersfeld)

Ort: Barockkirche Gersfeld

So 05.07.
10:00 Uhr

Gottestdienst in Gersfeld (Katholische Kirchengemeinde)

Ort: Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" Gersfeld

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 05.07.
10:30 Uhr

Gottesdienst in der Kapelle am Wachtküppel (Kath. Kirchengemeinde)

Ort: "St. Wendelinus Kapelle", Wachtküppel

Liebe Gläubige,

was wir uns so innigst herbeigesehnt haben, ist nun wieder möglich. Gottesdienste in Gersfeld und am Wachtküppel.

Ab Samstag, den 9. Mai wollen wir mit der Feier der Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten wieder beginnen.
Doch bei all der Freude schwingt auch die Angst mit, weil die Corona-Pandemie noch lange nicht überwunden ist.
Freude, weil wieder möglich werden soll, was der Psalm 122,1 besingt: „Ich freute mich, als man mir sagte: Zum Haus des Herren wollen wir gehen.“
Vorsicht, weil dies nur unter strengen Auflagen geschehen kann und Sorgen bleiben, dass Menschen sich ausgerechnet in Gottesdiensten anstecken könnten. Deshalb dürfen die gemeinsamen Gottesdienste nur unter strengen Auflagen und der Vorgabe gefeiert werden, dass wir weiterhin unbedingt unsere Verantwortung wahrnehmen, die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

  • Wenn Sie zu den sogenannten Risikogruppen gehören, sollten Sie den Gottesdienst meiden. Von der Sonntagspflicht wird bis auf weiteres dispensiert. Sie können auf der Internetseite des Bistums Fulda oder im Fernsehen den Gottesdiensten folgen.
  • Wer Symptome, wie trockenen Husten, Halsschmerzen und Fieber zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben. Erkennbar erkrankten Personen wird der Zutritt verweigert!
  • Wahren Sie die Abstandsregeln auf dem Weg zur Kirche, davor und auch in der Kirche (kein Hände schütteln, keine Gruppenbildung).
  • Um sich und andere zu schützen, können Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 65 Plätzen in Gersfeld.
  • Es gilt eine Personenzahlbegrenzung von 47 Plätzen am Wachtküppel.

Deshalb bitten wir Sie: Melden Sie sich die folgenden Wochenenden wegen der Personenzahlbegrenzungen telefonisch im Pfarrbüro unter 06654/272 an. Die Bürozeiten sind: Montag und Mittwoch 10.00-13.00 Uhr, Freitag 14.00-17.00 Uhr.

Bitte geben sie ihren vollen Namen, Personenanzahl, Datum und auch die Uhrzeit (8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr und 19.00 Uhr) an. Dies ist notwendig, damit wir nicht zu viele Gläubige abweisen müssen.

  • Weiterhin wollen wir der dringenden Empfehlung von Fachleuten folgen, auf gemeinsames lautes Singen zu verzichten. Denn die Verbreitung des Virus auf diesem Weg scheint enorm zu sein. Dasselbe gilt für Chorgesang.
  • Weiterhin müssen Sie die ausgehängten Hygienevorschriften beachten und den Anweisungen des Ordnungsdienstes folgen.

 

Der Ordnungsdienst wird den Zugang zur Kirche regeln, auf den notwendigen Sicherheitsabstand achten und Sie zu freien Plätzen in der Kirche leiten. An den Eingängen hängen Handdesinfektionsmittelspender, um deren Benutzung wir bitten.

Bitte halten Sie sich an die markierten Sitzplätze in den Kirchenbänken und ändern Sie die Position der Markierungen nicht. Der Ordnungsdienst muss leider auch die Kirchentüre schließen, wenn die Zahl der zulässigen Besucher erreicht ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Situation ist auch für uns neu und wir haben an einer hoffentlich guten Lösung gearbeitet.

Fast täglich erreichen uns neue Vorgaben, Vorschriften, Bestimmungen und Anregungen im Hinblick auf die wieder beginnenden Gottesdienste. Darum kann sich das, was in dieser Information steht, in der kommenden Zeit noch verändern. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Pfarrer Friedhelm Dauner
Der Pfarrgemeinderat

Mariä Himmelfahrt & St. Wendelinus Wachtküppel

So 05.07.
15:00 Uhr

Kunstausstellung in der Städtischen Galerie Gersfeld

Ort: Stadthalle, Schlossplatz 9, Gersfeld (Rhön)

101. Kunstausstellung in der Städtischen Galerie Gersfeld!

„Wir treiben’s bunt“ – Bilder, Skulpturen und Objekte der Künstlerinnen Edeltraud Mößmer und Anita Neumann

Auf den Tag genau 20 Jahre ist es her, dass die 1. Ausstellung am 11.06.2000 in der Städtischen Galerie Gersfeld eröffnet wurde. „Wir treiben’s bunt“ ist nunmehr bereits die 101. Ausstellung in der Galerie, die am 11.06.2020 begonnen hat!

Vom 11.06. bis zum 12. Juli 2020 zeigen die beiden Künstlerinnen Edeltraud Mößmer (Freigericht) und Anita Neumann (Bad Soden-Salmünster) Bilder,
Skulpturen und Objekte.

Das abwechslungsreiche Spektrum von Edeltraud Mößmer aus Freigericht reicht von Porträtbildern, Figürlichem über Landschaften bis zu abstrakten Motiven.
Viele Mal- und Bildhauertechniken beherrscht Anita Neumann – z.B. Mal-Techniken in Aquarell, Pastell, Acryl, Gouache und Öl sowie Bildhauerei in Holz und Stein. Frau
Neumann hat eine Dauerausstellung in Bad Soden Salmünster – www.atelierneumann. de

Die Ausstellung in der Galerie Gersfeld (Schloßplatz 9) ist Freitag bis Sonntag jeweils 15:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Die beiden Künstlerinnen werden größtenteils vor Ort sein, um Fragen der Besucher zu beantworten.

Tourist-Information Gersfeld, Tel.: 06654 1780, www.gersfeld.de

Di 07.07.
14:30 Uhr

Miteinander-Füreinander: Strick- und Häkeltreff in der Guten Stube

Ort: Gute Stube, Gersfeld, Rommerser Straße 2 (ehem. Gasthaus Alte Post)

Einladung zum Strick- und Häkeltreff in Gersfeld in der Guten Stube für alle Hobby-Handarbeiterinnen, die Lust haben in einer geselligen Runde zu stricken, häkeln und sich auszutauschen.

Jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat von 14:30-17:30 Uhr.

Do 09.07.
11:00 Uhr

Miteinander-Füreinander: Englisch sprechen - einfach so

Ort: Generationentreff Alte Post Weyhers

Für Erwachsene mit Grundwortschatz, die gerne in geselliger Runde englische Konversation pflegen wollen.

Von und mit Elisabeth Link.

Schnuppern, Neueinstieg und Mitmachen jederzeit möglich!

Information bei der Kursleiterin: Elisabeth Link 0170-4522119

Fr 10.07.
15:00 Uhr

Kunstausstellung in der Städtischen Galerie Gersfeld (Kopie)

Ort: Stadthalle, Schlossplatz 9, Gersfeld (Rhön)

101. Kunstausstellung in der Städtischen Galerie Gersfeld!

„Wir treiben’s bunt“ – Bilder, Skulpturen und Objekte der Künstlerinnen Edeltraud Mößmer und Anita Neumann

Auf den Tag genau 20 Jahre ist es her, dass die 1. Ausstellung am 11.06.2000 in der Städtischen Galerie Gersfeld eröffnet wurde. „Wir treiben’s bunt“ ist nunmehr bereits die 101. Ausstellung in der Galerie, die am 11.06.2020 begonnen hat!

Vom 11.06. bis zum 12. Juli 2020 zeigen die beiden Künstlerinnen Edeltraud Mößmer (Freigericht) und Anita Neumann (Bad Soden-Salmünster) Bilder,
Skulpturen und Objekte.

Das abwechslungsreiche Spektrum von Edeltraud Mößmer aus Freigericht reicht von Porträtbildern, Figürlichem über Landschaften bis zu abstrakten Motiven.
Viele Mal- und Bildhauertechniken beherrscht Anita Neumann – z.B. Mal-Techniken in Aquarell, Pastell, Acryl, Gouache und Öl sowie Bildhauerei in Holz und Stein. Frau
Neumann hat eine Dauerausstellung in Bad Soden Salmünster – www.atelierneumann. de

Die Ausstellung in der Galerie Gersfeld (Schloßplatz 9) ist Freitag bis Sonntag jeweils 15:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Die beiden Künstlerinnen werden größtenteils vor Ort sein, um Fragen der Besucher zu beantworten.

Tourist-Information Gersfeld, Tel.: 06654 1780, www.gersfeld.de

Bekanntmachungen

Sa 20.06.

INFO: Freibad Gersfeld ab 22.06.2020 geöffnet!

Die Stadt Gersfeld (Rhön) freut sich mitteilen zu können, dass das Freibad Gersfeld am 22.06.2020 wieder eröffnen wird. Das Schwimmen in unserem schönen Freibad wird damit schon sehr bald wieder möglich sein. Das Freibad in Dalherda bleibt, insbesondere auch aufgrund technischer Probleme - eines Rohrbruchs in der Zuleitung und wegen anstehender Sanierungsarbeiten - in Absprache mit dem Verein zur Förderung des Schwimmbades Dalherda in der Saison 2020 geschlossen.

Aufgrund der noch nicht überwundenen Gefährdungslage durch das SARS-CoV-2-Virus wird auf Reinigung, Desinfektion, Hygiene und Infektionsprävention ein besonderer Wert gelegt werden. Es wurde ein Hygienekonzept erstellt, welches dem Badebetrieb zugrunde liegen wird. Dies sieht einige notwendige Einschränkungen des „normalen“ Badebetriebes vor, u.a.:

  • Es dürfen sich maximal 200 Personen gleichzeitig im Bad aufhalten,
  • es dürfen sich maximal 60 Personen gleichzeitig im Schwimmbecken aufhalten,
  • das Schwimmbecken wird durch Leinen in drei Bereiche unterteilt werden, die für das Schwimmen genutzt werden können,
  • die Liegewiese wird nur zum Teil geöffnet werden,
  • die Sprunganlagen, die Rutschbahn und das Kinder- / Planschbecken bleibt geschlossen,
  • der Warmumkleidebereich und die Duschen bleiben geschlossen. Eine Körperreinigung vor und nach dem Schwimmen ist mittels der Kaltbrause im Außenbereich durchzuführen,
  • das Bad wird von 09:30 Uhr bis 13:30 Uhr und von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr geöffnet sein. In der Zeit von 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr haben alle Badegäste das Bad zu verlassen, damit notwendige Desinfektions- und Reinigungsarbeiten durchgeführt werden können,
  • an der Kasse werden Namen und Kontaktdaten der Badegäste aufgenommen, um im Bedarfsfall Infektionswege nachvollziehen und melden zu können,
  • Es gelten die allgemeinen Hygieneempfehlungen, insbesondere das Abstands- und (Hand-) Hygienegebot. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird empfohlen.

Um das Infektionsrisiko gering zu halten, werden alle Badegäste dringend gebeten sich rücksichtsvoll und umsichtig zu verhalten, auf Abstände zueinander, Hygiene, Aushänge vor Ort zu achten und diese, wie auch die Anweisungen der Aufsichtspersonen, zu befolgen.

Die oben beschriebenen Einschränkungen gelten bis auf Weiteres und werden bei einer Veränderung der Gefährdungslage angepasst oder aufgehoben werden.

gez.

Dr. Steffen Korell, Bürgermeister

Sa 20.06.

INFO: Sommerferienspiele in der 2. & 3. Ferienwoche in Rodenbach

Die Sommer-Ferienspiele 2020 vom 13. bis 17. Juli 2020 (2.Sommerferienwoche) & vom 20. bis 24. Juli 2020 (3. Sommerferienwoche) im Bürgerhaus Rodenbach für 6-10 jährige Kinder finden statt. Eine zeitnahe Anmeldung wird aufgrund der Coronabedingt kleineren maximalen Teilnehmerzahlen dringend empfohlen.

Alle Infos und Anmeldeformulare finden Sie HIER.

Fr 19.06.

INFO: Öffnung des Cafe Am Dales in Thalau ab 1. Juli

Ort: Ebersburg-Thalau

Das Cafe Am Dales hat ab dem 1. Juli 2020 wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet:

Mittwoch bis Sonntag von 13.30 - 18.00 Uhr.

Am Samstag, Sonntag 20.6.+ 21.6. sowie Samstag, Sonntag 27.6.+28.6. jeweils von 13.00 bis 18.00

Wir bitten die Hygiene Vorschriften einzuhalten.

Fr 19.06.

INFO: Gourmetstadtführungen ab sofort wieder möglich

Infos und Kontakt: Manfred Weinig 0171-8114103 oder manfred.weinig@web.de

Mo 15.06.

AUFRUF/ INFO: Forstpflanzenbestellung für Herbst 2020

Forstamt Hofbieber                                      

Pflanzenbestellung für Herbst 2020 bis 31. Juli

Wegen der aktuellen Waldschutzsituation und der zahlreichen Kalamitäten ist die Nachfrage nach hochwertigen Forstpflanzen sehr hoch. Deshalb möchte das Forstamt Hofbieber frühzeitig Pflanzen für den betreuten Privatwald bestellen. Bitte melden Sie Ihren Bedarf schriftlich dem zuständigen Revierleiter bis zum 31. Juli.

Sofern Sie Fragen oder Beratungsbedarf bezüglich der Baumartenwahl oder zur Verjüngung von Schadflächen haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls an Ihren zuständigen Revierleiter.

Datenschutzhinweis: Mit der Bestellung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten für die Abwicklung verwendet werden.

www.Hessen-Forst.de

Di 09.06.

AMTLICHES/INFO: Neue Meldungen - COVID 19 / CORONA

12.06.2020: Lesen Sie HIER die am 10.06.2020 beschlossenen Regelungen zu "Corona" der Landesregierung Hessen.

08.06.2020: Lesen Sie HIER die Sonderausgabe "Corona" des wöchentlichen Newsletters des Familienzentrums Ebersburg mit vielen aktuellen Hinweisen, Links und Angeboten

25.05.2020: Lesen Sie HIER die Sonderausgabe "Corona" des wöchentlichen Newsletters des Familienzentrums Ebersburg mit vielen aktuellen Hinweisen, Links und Angeboten

18.05.2020: Lesen Sie HIER die Sonderausgabe "Corona" des wöchentlichen Newsletters des Familienzentrums Ebersburg mit vielen aktuellen Hinweisen, Links und Angeboten

13.05.2020: Lesen Sie HIER die Sonderausgabe "Corona" des wöchentlichen Newsletters des Familienzentrums Ebersburg mit vielen aktuellen Hinweisen, Links und Angeboten

09.05.2020: Neue Corona-Verordnung in Hessen. Lesen Sie HIER die aktuell gültigen Bestimmungen für Hessen

04.05.2020: Lesen Sie HIER die Sonderausgabe "Corona" des wöchentlichen Newsletters des Familienzentrums Ebersburg mit vielen aktuellen Hinweisen, Links und Angeboten

21.04.2020: Hessische Landesregierung beschließt Maskenpflicht. Lesen Sie HIER die entsprechende Pressemitteilung.

25.03.20: Lesen Sie HIER den aktuellen Bürgerbrief von Bürgermeister Dr. Korell.

Wenn Sie den Verdacht haben, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben, Sie Kontakt zu infizierten Personen hatten, oder aus einem Risikogebiet kommen, vermeiden Sie bitte alle unnötigen persönlichen Kontakte! Bleiben Sie zuhause, kontaktieren Sie mit Hinweis auf einen Corona-Verdacht und zur Absprache weiterer Schritte unverzüglich den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 und anschließend telefonisch Ihren Arbeitgeber.
Gehen Sie bitte nicht zum einkaufen, oder an andere Orte, an denen sich mehrere Personen aufhalten!

 

Für alle anderen Personen gilt weiterhin:

Vermeiden Sie alle unnötigen Begegnungen. Wenn Begegnungen nicht vermeidbar sind, achten Sie auf einen Abstand von mindestens 1,5 Meter zu Ihrem Gegenüber und halten Sie sich an folgende allgemeine Verhaltensregeln zum Schutz vor Grippe oder Atemwegsinfektionen:

  • Verzichten Sie bei Begrüßung und Verabschiedung auf Händedruck, Umarmung o.ä.
  • Niesen und husten Sie in die Armbeuge, nicht in die Hand
  • Waschen Sie sich gründlich und regelmäßig die Hände
  • Verwenden Sie Einmaltaschentücher und entsorgen Sie diese nach jedem Gebrauch (am besten in geschlossene Mülleimer)
  • Berühren Sie nicht mit den Händen die Nasen-, Mund-und Augenschleimhaut (zum Beispiel nach Festhalten an Griffen in Bahnen/Bussen oder Benutzen von Türgriffen, die von vielen angefasst werden)
  • reinigen/desinfizieren Sie regelmäßig Ihr Smartphone, Handy, Tablet etc.
  • Durchlüften Sie regelmäßig geschlossene Räume
  • Benutzen Sie grundsätzlich eigene Gläser und Besteck.

 

UNTERSTÜTZUNGSANGEBOTE:

  • Älteren oder gesundheitlich beeinträchtigten Personen bietet der Verein Miteinander Füreinander Oberes Fuldatal die Vermittlung von kurzfristigen Hilfen an. HIER gelangen Sie zu den entsprechenden Kontaktinformationen.
  • Folgende Mitarbeiterinnen der Guten Stube Gersfeld bieten Unterstützung im Quarantäne-Fall: Gülselin (0176-58072606) und Sabine (0175-5275232)
  • HIER gelangen Sie zu den aktuellen Lieferangeboten und Öffnungszeiten der Gersfelder Restaurants und Geschäfte

 

Weiterführende Links:

Mitteilungen von Bürgermeister Korell und Informationen der Stadt Gersfeld zum Corona Virus

HIER erhalten Sie Hinweise zu COVID 19 und Infektionsschutzmaßnahmen des Robert Koch Institutes mit Bitte um Beachtung.

Bitte klicken Sie HIER für aktuelle Infos und Verhaltensempfehlungen zum Corona Virus des Kreisgesundheitsamtes.

Weiterführende Informationen rund um das Corona Virus im Land Hessen erhalten Sie auch HIER.

Sa 30.05.

INFO: Deutsches Segelflugmuseum seit 30.05.20 wieder geöffnet

Die lebendige Geschichte des Segel- und Modellflugs wieder hautnah erleben und abheben und staunen. Ab Samstag 30.05.2020 um 10 Uhr können Besucher auf den Spuren der Pioniere des Flugsportes wandeln und erleben, wie der Traum vom Fliegen wahr wurde. Das Deutsche Segelflugmuseum mit Modellflug auf der Wasserkuppe zeigt eine faszinierende Ausstellung historischer und moderner Fluggeräte auf einer Fläche von rund 4.000 Quadratmetern. Mehr erfahren über die abenteuerlichen Anfänge des Flugsports, die leidenschaftliche Entwicklung und Forschung auf den unbewaldeten Höhen des Rhöner Bergs bis zum heutigen Stand modernster Flugzeug-Technik.

Die einzigartige Ausstellung von rund 60 Originalen und Nachbauten spannt den Bogen von den ersten Gleitern bis zum High Tech Segelflugzeug, das Weltrekorde gebrochen hat. Auf dem Rundgang entdecken Sie Raritäten wie den Urvater des modernen Segelflugzeugs, den Vampyr, die legendäre Blaue Maus oder die kuriose Raketenente.

Des Weiteren beherbergt das Museum eine Vielzahl von Modellflugzeugen, sowie die beeindruckende Sammlung von Modellmotoren der Dr.-Rubin-Stiftung. Auch hier entdecken Sie Meilensteine in der Geschichte des Modellfluges. Darunter Raritäten wie das Original-Modellflugzeug von Tierforscher Bernhard Grzimek mit eingebauter Kamera für seine seltenen Tieraufnahmen.

Das Museum aus der „Kupp“ freut sich auf seine Besucher. Die notwendigen Hygiene-Hinweise sind am Eingang des Museums nachzulesen.

Mi 27.05.

STELLENANGEBOT: Mitarbeiter*in für den touristischen Gästeservice

Die Rhön GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Haus der Schwarzen Berge in Oberbach einen Mitarbeiter (m/w/d) für den touristischen Gästeservice an den Wochenenden auf 450 Euro -Basis.

Lesen Sie Hier die vollständige Ausschreibung.

Mi 06.05.

INFO: Smartes Frühstück jetzt mit Einzelsprechstunde

Mit den Gruppentreffen setzen wir während der Corona-Pandemie zunächst aus. Wer aber Fragen rund ums Internet und Co. hat, kann sich bei Miteinander-Füreinander Oberes Fuldatal e. V. zu einer Einzelsprechstunde anmelden.

Digitale Dienste wie Videotelefonie können zum Beispiel eine Hilfe sein, um in Zeiten wie dieser mit Angehörigen, Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben! Wir helfen Ihnen bei der Einrichtung! Wenn Sie Interesse an einer Einzelsprechstunde haben, melden Sie sich telefonisch bei:

Ansprechpartnerin/ Kontakt:
Miteinander-Füreinander Oberes Fuldatal e. V.
Susanne Beh (0 66 56) : 4 39 76 22,
Mail aal-projekt@ebersburg.de

Das Tragen einer Mund-/Nasenmaske und 1,5 Meter Sicherheitsabstand sind bei den Einzelsprechstunden Pflicht!

Das nächste Smarte Frühstück als Gruppentreffen per Videotelefonie findet am
Dienstag, 19. Mai 2020 ab 9 Uhr statt!

Mo 04.05.

INFO: Öffnungszeiten & Lieferangebote Gersfelder Gastronomie / Einzelhandel

Liebe Gersfelder Bürgerinnen und Bürger,

wir hoffen, dass Sie gesund sind oder es baldigst werden.
Die Corona-Krise hat auch Gersfeld fest im Griff. Ausgangsbeschränkungen, Geschäftsschließungen, Kontaktsperren. Alles Dinge, von denen wir uns niemals hätten träumen lassen, sie erleben zu müssen. Auch wenn die Bundesregierung nun die ersten Lockerungen beschlossen hat und die kleineren Geschäfte wieder öffnen dürfen, ist ein Ende der Krise noch lange nicht in Sicht. An Normalität ist gar noch nicht zu denken.
Gerade jetzt ist es besonders wichtig, dass alle, und hier sind wirklich ALLE gemeint, die vorgegebenen Regeln einhalten. Nur so können wir gemeinsam und zusammen diese Krise schnellstmöglich überwinden. In den letzten Wochen konnte man erleben, dass besondere Situationen kreativ machen und besondere Maßnahmen entstehen lassen. Viele unserer Betriebe haben Bestell- und Lieferservice eingerichtet, Gutscheinaktionen gestartet – einfach, unkompliziert und kontaktlos. Und Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, haben Solidarität bewiesen und unsere Unternehmer unterstützt. Vielen Dank dafür !
Nicht nur, aber gerade jetzt in schwierigen Zeiten ist es wichtig, den stationären Handel vor Ort zu berücksichtigen und zu unterstützen. Denn nur so können wir dazu beitragen, die ansässigen Unternehmen zu stärken und weiterhin zu erhalten. Das sichert viele Arbeitsplätze und letztlich die Erhaltung der Lebensqualität in unserer schönen Stadt.

Aus diesem Grund haben wir einen Flyer zusammengestellt, dem Sie alle Geschäfte und Gastronomiebetriebe in Gersfeld und den Stadtteilen mit ihrem aktuell gültigen Angebot und den Öffnungszeiten entnehmen können. Es wäre schön, wenn Sie diese bei Ihren nächsten Einkäufen berücksichtigen würden, natürlich unter Einhaltung der zur Zeit gültigen Verhaltensregeln.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie vor allem gesund

Wir für Gersfeld e.V.
Ihr Verein für Gewerbe und Tourismus

Weiterlesen ...

Bild zeigt v.l. Team Wildpark (grüne T-Shirts), Pascal Nüchter mit Tochter Rosa, Jürgen Ehrhardt für den Freizeitclub Fulda und Bürgermeister Dr. Steffen Korell

Die Stadt Gersfeld und ihre Mitarbeiter im Wildpark entwickeln unseren schönen Wildpark kontinuierlich weiter. Nicht zuletzt deshalb erfreut er sich großer

Der Rhönklub Zweigverein hat die im vergangenen Jahr durch Vandalismus zerstörte Vogelbestimmungstafel wieder installiert

Jetzt mitmachen!

Helfen Sie mit unsere Region zukunftsfähig zu machen für uns und unsere Kinder!

Jetzt spenden

Jetzt aktiv unterstützen

Unsere Unterstützer*innen